Eine besondere Atmosphäre war auch heuer wieder beim 12. Tanzsportwochenende um den Hallertauer Hopfenpokal in der Nähe von München gegeben.

Am letzten Wochenende im Oktober kamen zahlreiche Tanzpaare um den Glaspokal mit Hopfendolde zu gewinnen. Das Turnierpaar Kurt und Helga Mangard von bludance Bludenz startete bei den Senioren IV S in Standard und war der klare Sieger.

Für sie ist hier offensichtlich ein fruchtbarer Boden, denn einige Sieger Hopfenpokale aus früheren Jahren stehen bereits im Regal.

Mit großem Applaus vom Publikum wurde die perfekte Organisation der Veranstalter belohnt sowie alle teilnehmenden Tänzer unterstützt.

Am vergangenen Wochenende war die slowakische Hauptstadt Bratislava wieder das Zentrum vom internationalen Tanzsport.

Die 7. Slovak Open Championchip 2018 wurden im großen Tenniszentrum ausgetragen. Neben der Weltmeisterschaft im Showdance organisierte die Slovak DanceSport Federation für den Welttanzsportverband auch ein Turnier für die Punkte der Weltrangliste.

Bei den Senioren IV in Standard waren Helga und Kurt Mangard am Start und erreichten den ausgezeichneten 7. Platz im Semifinale.

Seit fast 30 Jahren finden die oberbayerischen Pfingstturniere in der Umgebung von München statt. Die engagierten Vereine TSC Unterschleißheim und TSV Eintracht Karlsfeld organisierten ein 3-Flächen-Turnier mit 43 Startklassen.

In der schönen Sporthalle des Carl-Orff-Gymnasiums war eine ausgezeichnete Stimmung. Das Publikum auf der voll besetzten Tribüne unterstützte kräftig die zahlreichen Tanzpaare. Vom Tanzclub bludance Bludenz waren Helga und Kurt Mangard am Start und gewannen alle Tänze in Ihrer Klasse Sen. IV S.

Auch international hatte das Tanzpaar in den letzten Wochen ausgezeichnete Ergebnisse. Mit 3 Top Ten Plätzen brachten ihnen die Weltranglistenturniere Antwerp-Diamont-Cup in Belgien, Brno Open in Tschechien sowie The Nook Championship Niederlande wertvolle Punkte in der höchsten Tanzklasse.

Die Siegesfeier passte genau zu dem vom Tanzclub bludance Bludenz am gleichen Tag organisierten Sommerfest.

Zu den Sinsheimer Tanzsporttagen hatte der TSC Rot-Gold in das Tanzsportzentrum Sinsheim Nähe Heilbronn BRD eingeladen.

Bei dieser schönen Veranstaltung konnten viele Tänzer wieder das neue Tanzjahr beginnen. Nach ihrem 2. Platz in Unterschleißheim bei München waren Helga und Kurt Mangard von Tanzsportclub bludance Bludenz wieder auf dem Podest.

In der Klasse S der Senioren IV reihten sie sich gleich hinter dem Meisterpaar aus Rheinland-Pfalz erneut auf den 2. Platz in Folge.

Unter großem Beifall vom interessierten Publikum ermittelten die Wertungsrichter über 3 Runden die besten Standardtänzer der obersten Tanzklasse.

Es ist einmalig auf der Welt, dass ein internationales Tanzturnier in einer Kirche stattfindet. Das monumentale historische Gebäude in Noordhoek (NLD) ist dem heiligen Jozef geweiht und war Austragungsort von den Nook Championship des Welttanzsportverbandes. Bei dieser einzigartigen Kulisse und bester Akustik zu tanzen, ergab ein spezielles Feeling.

Von bludance Bludenz erreichten Helga und Kurt Mangard bei den Senioren IV Standard an beiden Turniertagen das Finale.

Unter 7 Nationen waren sie mit ihrem 4. und 6. Platz die erfolgreichsten Tänzer des Österreichischen Tanzsportverbandes.

In dem zu Ende gehenden Tanzjahr ist dies der schönste Abschluss und beste Übergang in die Adventszeit. Der Tanzsportclub www.bludance.at freut sich über die erstklassige Performance des Paares.

 

Die Austrian Open Championchips zählt zu einem der wichtigsten und größten Tanzsport-Veranstaltungen in Europa. Ein ausgeklügeltes Klassensystem garantiert, dass nur die besten Tanzsportler eines Landes zu diesen Weltranglisten-Turnieren zugelassen werden.

Für diesen tanzsportlichen Höhepunkt des Wettkampf-Jahres wurde im Multiversum in Schwechat/NÖ das Tanzparkett für rund 1000 Tanzpaare aus über 50 Nationen ausgerollt. Bei den Bewerben der Altersgruppe Senioren IV Standard starteten Helga und Kurt Mangard von bludance Bludenz und erreichten das Finale.

Mit ihrem 6.Platz hatten sie nur den Weltmeister und 4 Paare vor sich, die zu den Top 25 Tänzern der Weltrangliste gehören.

Über dieses großartige Ergebnis freuten sich auch die Bludancer und gratulierten sehr herzlich.

 

 

Die Baden-Württemberg Senioren-Trophy 2017 besteht aus einer Serie von 4 Turnieren.

2 Turniere fanden am 21. und 22. Oktober 2017 in Stuttgart-Ludwigsburg statt und

2 weitere Turniere wurden am 28. und 29. Oktober 2017 in Stuttgart-Leonberg ausgetanzt.

Bei diesen 4 Turnieren ertanzten sich Helga und Kurt Mangard den 2. Platz, den 3. Platz, den 4. Platz und den 2. Platz.

Gerhard und Ingrid Salzgeber konnten sich bei allen 4 Turnieren jeweils auf den 1. Platz vortanzen.

Beide Paare starteten in der höchsten Turnierklasse S.

Bei der Gesamtauswertung erreichten damit Ingrid und Gerhard Salzgeber die Goldmedaille und wurden Trophy-Sieger 2017.

Helga und Kurt Mangard erreichten bei der Gesamtauswertung zusammen mit einem deutschen Turnierpaar den 2. Platz und damit die Silbermedaille.

 

Der Tanzsportclub Bludance, Bludenz

gratuliert seinen Paaren zu diesem hervorragenden Ergebnis und wünscht weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.

 

Im Double Tree by Hilton Hotel in Bratislava wurde das International Dance Sport Festival  SLOVAK OPEN Championship 2017 ausgetragen. Beim Weltranglistenturnier in der Klasse SENIOR IV Standard starteten Tänzer aus 6 Nationen. Vom Tanzclub bludance Bludenz kamen Helga und Kurt Mangard ins Finale und belegten den 5. Rang auf der höchsten Turnierebene des Welttanzsportverbandes. Zu diesem ausgezeichneten Ergebnis gratulierten die Tanzkollegen und Freunde vom heimischen Tanzclub sehr herzlich.

 

 

 

 

Zum fünften Mal in Folge hat der TSC Unterschleißheim bei München die Tanzsportler zu ihren oberbayrischen Tanzturnieren in die Sporthalle des Carl-Orff-Gymnasiums geladen. Wie im vergangen Jahr tanzten wieder mehr als 300 Paare an beiden Tagen auf drei Flächen und belegten 41 Startklassen. Vom Tanzsportclub bludance Bludenz gingen Helga und Kurt Mangard in Einsatz und belegten in der S-Klasse bei den Sen. IV den 1.Platz. Obwohl der aktuelle Bayerische Vizemeister sein volles Können zeigte, nahm er dem Siegerpaar keinen Tanz ab.
Nach diesem Erfolg war ein Weltranglisten-Turnier auf der obersten Ebene des Welttanzsportverbandes ihre nächste Herausforderung. Bei diesem internationalen Turnier in der ATG-Halle von Graz kamen Helga und Kurt auf den 4. Platz im Finale und ließen über 80% der gestarteten Paare hinter sich. Die Bludancer gratulierten zu dieser Spitzenleistung sowie ihrer bisherigen ausgezeichneten Halbjahresbilanz.

 

 

 

 

 

Der TSC-Waldshut-Tiengen e.V. ist ein sehr emsiger Tanzclub und hat Sport, Fitness, Gesundheit und Spaß durch Tanzen auf seine Fahnen geheftet. Deshalb werden im vermutlich schönsten Clublokal und Ballsaal des Kornhauses auch Tanzturniere mit einzigartigem Ambiente  ausgetragen. Bereits in den vergangenen Jahren war der heimische bludance-Tanzclub bei den Hochrhein-Tanzsporttagen ausgezeichnet vertreten. Das laufende Jahr brachte jedoch besondere Ergebnisse. An beiden Tagen besetzten die Turnierpaare Mangard sowie Salzgeber einen Stockerlplatz für sich. Durch den Sieg von Helga und Kurt plus Silber für Ingrid und Gerhard kam es zu einer landesweit äußerst seltenen Bilanz. Zwei Paare vom gleichen Tanzclub in der höchsten Turnierklasse Sen. S IV Standard belegten die vordersten Plätze. Auch wenn die besten Pokale ins Ländle gingen, freuten sich die sportlichen Paare aus Deutschland und der Schweiz über diese großartige Veranstaltung.