HATTRICK IM TANZSPORT

In der Sportberichterstattung wird der Ausdruck Hattrick dann verwendet, wenn ein Sportler dreimal in Serie eine besondere Leistung erreicht hat.

Dies ist dem neuen Turnierpaar Kurt und Helga Mangard vom TSC bludance BLUDENZ nun gelungen. Beim Bundesländercup in Salzburg sowie dem Turnierwochenende des TSC Aktiv in Klosterneuburg "Weißer Hof", wurde ein kleiner Traum Wirklichkeit. Dreimal in Folge war genau das gleiche ausgezeichnete Ergebnis wie in Salzburg:

In Standard III D ertanzten Helga un Kurt einen ersten Platzeinen ersten Platz auch in der nächst höheren Klasse Standard III C , sowie einen dritten Platz bei den "Fracktänzern"..

.

Klosterneuburg_2009_Large

 

Dieses Ergebnis kam zustande, obwohl bei den Tanzflächen unterschiedliche Böden (Parkett, Stein) gegeben waren und bei jeder der drei Veranstaltungen andere Wertungsrichter die Leistungen in den einzelnen Tänzen beurteilten. Dieses kleine Kunststück wird wohl länger auf einen Nachahmer warten müssen.

Bei der Musikauswahl wurden auch Werke von Johann Strauß` Vater gespielt, denn die Ehrenpreise übergab der Leiter des Instituts für Strauß-Forschung in Wien, Dr. Eduard Strauß, ein Urenkel des Komponisten Eduard Strauß und somit Ururenkel von Johann Strauß` Vater.

Vor weniger als 5 Monaten begann für Helga und Kurt der Enstieg in den Turniersport. In ihrer Altersklasse Senioren III haben sie 4 Turniere getanzt und konnten bei allen Starts einen Stockerlpatz erreichen. Dies sind sechs 1. Plätze und vier 3. Plätze.

Die bludancer gratulieren zu diesen Bestleistungen und wünschen ihnen weiterhin
viel Freude und Erfolg!

 

APPLAUS, APPLAUS, APPL ...

IMG_2918 Kopie


IMG_3867p

In ganz besonderer Weise gelten dieser Applaus und die Freude der Clubmitglieder unserem neuen Turnierpaar Helga und Kurt, die beim letzten Bundesländercup der Senioren in Salzburg ihren zweiten Wettbewerb starteten.

Nach dem Stockerlplatz im Mai 2009 bei den österreichischen Seniorenmeisterschaften gelangen ihnen Erfolge wie im Bilderbuch:

Der überlegene erste Platz in der Einstiegsklasse Sen III Standard D war die Voraussetzung für eine Startberechtigung in der nächsten und gleichzeitig höheren Klasse Standard C.

Mit einem weiteren ersten Platz auch in dieser Runde durften sie sich in der von vielen Tänzern angestrebten Klasse Standard B den Wertungsrichtern stellen. Dabei landeten sie wieder auf dem Siegerpodest mit einem hervorragenden dritten Rang!

Verständlicherweise wurden diese Auszeichnungen zum Tagesgespräch unter den Tanzkollegen dieser Veranstaltung.

 

Die bludancer gratulieren ihnen auf diesem Wege ganz herzlich und wünschen ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihren zukünftigen Auftritten!